• CS

In eigener Sache: Offizielle Pressemeldung

„Das bin ich mir wert. Immer“ lautet das Motto der gemeinsamen Initiative von Verbänden und Industrie zum verantwortungsbewussten Umgang mit Insulin-Pen-Nadeln. Unter Nadelwechsel.de finden insulinpflichtige Menschen mit Diabetes Tipps für eine korrekte Insulinverabreichung. Denn in Deutschland wird die Empfehlung, Pen-Nadeln nach jeder Injektion zu wechseln, immer noch nicht ausreichend umgesetzt. Neben Unwissen, spielen dabei auch Bequemlichkeit und falsch verstandene Sparsamkeit eine Rolle.

Ziel der Initiative ist es, Anwender von Insulin-Pen-Nadeln auf die Problematik der Mehrfachverwendung von Nadeln und mögliche Risiken hinzuweisen. Im Mittelpunkt der aktuellen Kampagne stehen Gina und Klaus, anhand deren Leben und Handeln anschaulich erklärt wird, warum der Nadelwechsel wichtig ist.

Pen-Nadeln sind sterile Einmalprodukte. Eine Mehrfachverwendung kann das Infektionsrisiko erhöhen und die Entstehung oft unbemerkter Verhärtungen an den Injektionsstellen begünstigen. So genannte Lipohypertrophien sind Veränderungen des Unterhautfettgewebes, die die Insulinaufnahme beeinträchtigen und die Insulinwirkung unberechenbar machen. Die Folge sind unerklärliche Blutzuckerschwankungen. Darüber hinaus kann sich die Nadel bei Wiederverwendung verformen und durch mikroskopisch kleine Widerhaken das Gewebe verletzen. Die zunehmend stumpfere Nadelspitze macht die Injektion schmerzhaft. Ein weiteres Problem: Die durch Mehrfachgebrauch verstopfte Nadel führt zu ungenauer Insulindosierung mit der Gefahr einer Überzuckerung.

Diese Risiken gilt es durch den verantwortungsvollen Umgang mit Pen-Nadeln zu vermeiden. Mit ihrer gemeinsamen Aufklärungskampagne wollen der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed), der Verband für Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) und die Unternehmen Becton Dickinson (BD) und Ypsomed mehr Menschen mit Diabetes für dieses Thema sensibilisieren und zu einer Verhaltensänderung anregen.

Deutschland ist europaweites Schlusslicht

Was die Initiatoren der Kampagne www.nadelwechsel.de besonders motiviert: Einmalverwendung von Pen-Nadeln sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Andere Länder machen es vor – in Frankreich und Italien wechseln 86% der Befragten einer Studie ihre Pen-Nadel vor jeder Anwendung. In Deutschland tut dies dagegen nur jeder Fünfte. (1) Dabei sinkt durch konsequente Einmalverwendung das Risiko von Infektionen, Verletzungen oder einer Fehldosierung. Gerade in Deutschland gibt es zudem keinen Grund für diese falsch verstandene Sparsamkeit. Pen-Nadeln sind im Gesetz zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GMG) als Hilfsmittel zum Verbrauch deklariert und werden im Rahmen der Regelversorgung problemlos erstattet. Dies auch gerade vor dem Hintergrund einer Kostenersparnis für das gesamte Gesundheitssystem durch Reduktion kostenintensiver Folgeerkrankungen.

(1) Frid et al. New insulin delivery recommendations. Mayo Clin Proc. 2016; 91(9): 1231-1255


Der BVMed vertritt als Wirtschaftsverband rund 230 Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologie-Branche, dazu zählen auch die 20 weltweit größten Medizinproduktehersteller im Verbrauchsgüterbereich. Der Verband vertritt den gesamten Verbandmittelbereich, Hilfsmittel wie Stoma-, Inkontinenzprodukte oder Bandagen, Kunststoffeinmalprodukte wie Spritzen, Katheter und Kanülen sowie den Implantate-Bereich von Intraokularlinsen, Hüft-, Knie-, Schulter-, Wirbelsäulenimplantaten über Herzklappen und Defibrillatoren bis hin zum künstlichen Herz. Dazu kommen Homecare-Dienstleistungen, Anwendungen der Nanomedizin und biotechnologische Verfahren, beispielsweise Tissue Engineering (Gewebeersatz). Weiterhin fördert und vertritt der BVMed die gemeinsamen Interessen der Industrie- und Handelsunternehmen der Medizintechnologie. Die Mitglieder nutzen die Plattform in zahlreichen Fachbereichen, Arbeitskreisen und Projektgruppen für einen konstruktiven Dialog und Austausch. Außerdem werden die Interessen der Mitgliedsunternehmen gegenüber Politik und Öffentlichkeit vertreten. www.bvmed.de

VDBD: Die Solidar- und Interessengemeinschaft aus Diabetes-Beratern und Beraterinnen DDG, Diabetes-Assistenten und -Assistentinnen DDG und weiteren qualifizierten Fachkräften, engagiert sich gezielt für Menschen mit Diabetes mellitus und assoziierte Erkrankungen. Die Angebote der erfahrenen Beratungs- und Schulungsprofis orientieren sich an den aktuellen wissenschaftlichen Standards der Diabetologie und Pädagogik. www.vdbd.de

Becton Dickinson (BD) ist ein international tätiges Medizintechnologie-Unternehmen, das den Fortschritt für die Welt der Gesundheit vorantreibt – mit dem Ziel, die Erforschung von Krankheiten, die Diagnostik sowie die Behandlung und Versorgung von Patienten zu verbessern. Das Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern innovativer Technologien für die Patienten- und Anwendersicherheit, die medizinische Forschungund das klinische Labor. Seit fast 100 Jahren ist BD auch Experte für eine sichere und sanfte Insulininjektion. Mit der BD Micro-Fine UltraTM Pen-Nadel bietet BD Menschen mit Diabetes hohe Qualität und Komfort, sowie Flexibilität durch unterschiedliche Nadellängen. Dem Fachpersonal steht mit der BD AutoShield™ Duo Sicherheits-Pen-Nadel einzigartiger Schutz vor Nadelstichverletzungen zur Verfügung. www.bd.com/de/diabetes

Ypsomed ist die führende Entwicklerin und Herstellerin von Injektions- und Infusionssystemen für die Selbstmedikation und ausgewiesene Diabetesspezialistin mit über 30 Jahren Erfahrung. Als Innovations- und Technologieführerin ist sie die bevorzugte Partnerin von Pharma- und Biotechunternehmen für Injektions-Pens, Autoinjektoren und Pumpensysteme zur Verabreichung von flüssigen Medikamenten. Ypsomed präsentiert und vertreibt ihre Produktportfolios unter den Dachmarken mylifeTM Diabetescare direkt an Patienten oder über Apotheken und Kliniken sowie unter YDS Ypsomed Delivery Systems im Business-to-Business-Geschäft an Pharmafirmen. Sie hat ihren Hauptsitz in Burgdorf, Schweiz, und verfügt über ein globales Netzwerk aus Produktionsstandorten, Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern und beschäftigt weltweit rund 1.500 Mitarbeitende. www.ypsomed.com/de-DE/



31 Ansichten